Schottenring – Vogelsbergkreis/Hessen - Schloss Hotel Gedern

Verfügbar
ab 379,00 €

Preise gelten für 2 Übernachtungen.
Weitere Termine auf Anfrage.


Speed am Berg – Ruhe und Kulinarik“


Eingeschlossene Leistungen:

  • 1 oder 2 Nächte im gebuchten Zimmer inkl. Genießer-Frühstück (entsprechend dem gewünschtem Reisezeitraum)

  • 1 x Begrüßungsgetränk

  • 1 x 3-Gänge-Genussmenü, 1 x 4-Gänge-Candlelight Dinner, 1x Flasche Sekt "Edition Schloss Gedern" zum Mitnehmen (Schloss Hotel Gedern)

  • 1 oder 2 Abendessen im Rahmen der Halbpension, freie Nutzung des Freizeitbereiches mit Finnischer Sauna, Dampfsauna, Infrarotsauna und Fitnessraum (Sporthotel Grünberg)

  • Umfangreiche Reiseunterlagen inkl. Tourenplan und Roadbook

  • Geführte Segwaytour Schotten und Umgebung

  • Eintritt in das Vulkaneum

  • Kostenfreies Parken

  • Kostenfreies WLAN

  • GPTT-Fanpaket mit Rucksack, Kappe, Sonnenschutztuch/Regencape bei Bedarf

  • GPTT-Service vor Ort oder GPTT-Hotline

Nicht eingeschlossene Leistungen (gegen Aufpreis):

  • An- und Abreise zum Hotel

  • Extras und alle weiteren Nebenleistungen vor Ort, wenn nicht bereits in dem Paket enthalten

  • Verlängerungsnächte

  • Oldtimer Anmietung vor Ort

Geschichte:

Im Jahr 2021 wird es wieder sprichwörtlich rund gehen auf dem „Schottenring“.

Vom 23. – 25.04. wird der 17. Int. ADAC Bergpreis Schottenring und am 14. und 15. August der 32. Int. ADAC/VFV Schottenring Classic Grand Prix ausgetragen. Während beim Bergrennen, welches 1968 zum ersten Mal ausgetragen wurde, bis zu 900 PS starke Boliden von mehr als 140 Besitzern die 3.033 Meter lange Strecke von Rudingshain über die Serpentinen (7 Links- und 6 Rechts-Kurven) nach Götzen absolvieren, fahren beim Classic Grand Prix, der sein Debut im Jahr 1989 hatte, mehr als 250 Freunde des historischen Motorradsports in verschiedenen Klassen einen 1,4 Kilometer langen Stadtrundkurs ( 1 Links- und 4 Rechts-Kurven) mit der Seestraße. Der Streckenaufbau dauert eine Woche, genau 5.005 Strohballen werden verbaut. Im Gegensatz zu anderen Bergrennen sind Formelfahrzeuge in Schotten aufgrund der Streckenbeschaffenheit nicht erlaubt.

Das erste Rennen „Rund um Schotten“ findet am 12. September 1925 statt. Schon 1930 kommen über 50.000 Zuschauer an den damals 16,08 km langen Kurs. Im Jahr 1933 werden die Rennen am Schottenring sogar erstmals international ausgetragen und 1950, zu 25 Jahre "Rund um Schotten" säumen 250.000 Zuschauer die Strecke! 1953 dann die Sensationsnachricht: Der Große Preis von Deutschland geht an den Schottenring, aber es gab einen Fahrerstreik, so dass am Ende die 125er und 250er Klasse zur WM zählten, die 350er und 500er Klasse als Internationale Rennen ausgetragen wurden. "Rund um Schotten" findet 1955 zum letzten Mal statt.

Im Jahr 1975 untersagt die FIA sogenannte "Kombiveranstaltungen", d.h. Autos und Motorräder dürfen nicht mehr zusammen starten und so trennt man sich schweren Herzens von den Motorrädern. Der letzte ADAC Bergpreis Schottenring für lange Zeit findet 1983 statt, die Fahrbahnbedingungen lassen ihn nicht mehr zu. 1989 holt man die Motorräder zurück nach Schotten, mit dem 1. Schottenring Grand-Prix, den über 5.000 Zuschauer besuchten - im Jahr 2003 waren dies bereits über 20.000 Zuschauer!


Persönliche Erlebnisse:

Schöne Kurven und steile Steigungen gibt es also nicht nur in den Alpen, sondern auch in den deutschen Mittelgebirgen. Der Vogelsberg ist Schnittpunkt der 4 Routen der MSD – Motorradstraße Deutschlands. Einst explosiv, heute idyllisch präsentiert sich die Vulkanregion Vogelsberg für Genießer der Natur. Auf dem größten Vulkanmassiv Mitteleuropas entwickelten sich sanfte Berge, Täler, kleine Flüsse und eine schützenswerte Tier- und Pflanzenwelt. Fachwerkorte, mittelalterliche Stadtbilder, Schlösser und Burgen sind Zeugen herrschaftlichen Lebens auf dem Land und Ausflugsziele mit Geschichte. Unzählige Quellen und blühende Bergwiesen, offenes Weideland mit Hecken durchzogen, ausgedehnte Mischwälder und herrliche Fernsichten bestimmen das Landschaftsbild, über das Segelflieger Eldorado auf der Wasserkuppe, dem Naherholungsgebiet am Niddastausee bis zum Erlebnisberg Hoherodskopf. Und dazwischen mystisch bizarre Blockfelder aus Basalt, quirlige Bachläufe, Täler und Höhen mit Gipfel über 700 m.

Viele der kleinen und größeren Altstädte, z. B. Büdingen, Alsfeld, die Barbarossa-Stadt Gelnhausen oder die Brüder-Grimm-Stadt Steinau bezaubern mit einer nahezu vollständig erhaltenen historischen Bebauung und Fachwerkensembles. Abwechslungsreiche Rad- und Wanderwege lotsen zu den schönsten Plätzen unberührter Natur, so z. B. in das bezaubernd schöne und grüne Brachttal, in der Nähe zum Spessart - ein kleines Landschaftsjuwel, unberührt vom Massentourismus. Also genau das Richtige für Genießer, die neben dem Motorsport die Ruhe und Naturverbundenheit suchen.

Und suchen Sie dennoch etwas mehr Großstadtflair oder wollen die weitere Umgebung erkunden, so sind auch Marburg, Fulda oder Frankfurt am Main nicht weit. Der Taunus vor den Toren Frankfurts hält ebenfalls so manche erlebnisreiche Strecke zum „Erkurven“ bereit.


Tour

Anreisetag
Individuelle Anreise mit dem Pkw oder Motorrad – Check-in in Ihrem gebuchten Hotel. Je nach Anreisezeit können Sie ggf. noch das Vulkaneum besuchen und eine kleine Wanderung von dort aus anschließen (alt. am Abreisetag). Abends genießen Sie nach einem Begrüßungsgetränk Ihr Abendessen im Hotel.

Vor Ort
Mit Hilfe des Roadbooks entdecken Sie die „Geheime Rennstrecke“ sowie zahlreiche weitere schöne Strecken zum „Erkurven“. Wenn Sie dieses Erlebnis mit einem besonderen Fahrzeug krönen möchten, buchen Sie doch einfach einen Oldtimer.
Fahrzeuge, Preise und Verfügbarkeit auf Anfrage – fordern Sie Ihr persönliches Angebot an. (Angebot kann nach Region variieren, manche Fahrzeuge werden mit Chauffeur bereitgestellt.)

Genießen Sie die Zeit vor Ort und begeben Sie sich auf individuelle Entdeckungstouren. Am Nachmittag (oder je nach gebuchter Reise an einem anderen Tag) werden Sie zu einer geführten, zweistündigen Segwaytour aufbrechen. Diese führt Sie nach einer Runde durch die Altstadt von Schotten zum Niddastausee. Lassen Sie sich den Wind um die Nase wehen, wenn Sie mit dem Segway nahezu geräuschlos durch die wunderschöne Natur des Naherholungsgebiets fahren.

Am Abend verwöhnt Sie das Hotel erneut mit einem köstlichen Dinner (bei 2 Übernachtungen). Mit geschmackvollen Kreationen des Küchenmeisters kann der Tag genussvoll ausklingen.

Abreisetag
Individuelle Rückreise mit dem Pkw oder Motorrad oder individuelle Verlängerung


Ihr GasTgeber:

4*-Schloss Hotel Gedern in Gedern

Seit 2007 führt das Pächter-Ehepaar Schultz das Schlosshotel Gedern und führte das Unternehmen bis heute zu einer vielfach ausgezeichneten Vier-Sterne-Destination, die sowohl als ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb wie auch im Bereich Kulinarik und Gastlichkeit immer wieder internationale Awards nach Gedern holt.

Erst kürzlich wurde das Hotel um das Gästehaus Villa Geriwada erweitert - das schmucke, grundsanierte Haus auf dem Gederner Schlossberg thront wie ein Kleinod sogar etwas höher als der repräsentative Schlossbau und war einst die fürstliche Hofapotheke zu Gedern.

Mit den harmonisch eingerichteten Doppelzimmern ist das SchlossHOTEL eine Insel der Behaglichkeit und bietet Streicheleinheiten für Seele und Geist. Sie wählen zwischen einem großen Schloss-Komfort-Doppelzimmer oder Schloss-Komfort-Romantik-Doppelzimmer mit Himmelbett. Alle Zimmer sind ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, Minibar und Kabel-TV.

In den Restauranträumen "Eleonore", "Gefängnis", "Schloss-Stube" und "Ritter-Stube" werden pfiffige und trendige Gerichte zu wahren Gaumenfreuden verschmolzen. Die frische regionale Küche mit internationalen Einflüssen orientiert sich an den Jahreszeiten. Die ausgefeilte Speisekarte ist so konzipiert, dass Fleisch- und Fischliebhaber sowie vegetarische Gäste voll auf ihre Kosten kommen. An warmen Sommerabenden lädt der Schlossgarten auf eine der schönsten Terrassen in der Umgebung ein.

Eigene Bewertung schreiben
Nur eingetragene Benutzer können Rezensionen schreiben. Bitte einloggen oder erstellen Sie einen Account