Die Solitude – Großraum Stuttgart

Verfügbar
ab 469,00 €
Reisebeginn
Reise-Ende (!)

Preis gilt für 2 Übernachtungen.
(!) Bei mehr als 2 Übernachtungen erhöht sich der Preis
Verlängerungsnacht auf Anfrage.


Rennkultur und Metropole – Motorsport und Autotechnik“



Eingeschlossene Leistungen:

  • 2 Nächte im V8 Themenzimmer „Solitude Revival“ (nach Verfügbarkeit, ansonsten in einem anderen der 26 Themenzimmer) inkl. Frühstück
  • 1x 60 min Taxifahrt im MORGAN THREEWHEELER über die historische Solitude Rennstrecke
  • 1 Abendessen im Hotel mit 3-Gang-Menü im Club Solitude (exkl. Getränke)
  • 1 Parkplatz am Hotel
  • Welcome-Ticket StuttCard (72 Stunden)
  • Nutzung des Fitness- und Wellnessbereiches mit Panoramasauna (Öffnung aufgrund der aktuellen Situation anfragen)
  • Umfangreiche Reiseunterlagen inkl. Tourenplan und Roadbook
  • GPTT-Fanpaket mit Rucksack, Kappe, Sonnenschutztuch/Regencape bei Bedarf
  • GPTT-Service vor Ort oder GPTT-Hotline

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • An- und Abreise zum Hotel
  • Extras vor Ort, wenn nicht bereits in dem jeweiligen Paket enthalten
  • Alle weiteren Nebenleistungen

Plus (gegen Aufpreis):

  • Oldtimer Anmietung vor Ort
  • Verlängerungsnächte
  • Tickets für Musicalbesuch

Geschichte:

Willkommen in der Geburtsstadt des Automobils: Im Jahr 1886 erfanden Gottlieb Daimler und Carl Benz nahezu zeitgleich das Automobil - in Stuttgart. Der Benz-Patent-Motorenwagen gilt seitdem als erstes Automobil der Welt.

Mit den erlebnisreichen Museen von Porsche und Mercedes-Benz und Events wie z. B. der großen Oldtimermesse RetroClassics, ist Stuttgart Magnet für Automobilfreunde aus aller Welt. Und auch in der Region locken motorsportliche Sehenswürdigkeiten - wie die legendäre Rennstrecke mit dem klangvollen Namen „Solitude“ oder das Gottlieb Daimlers Geburtshaus.

Die Geburtsstunde der legendären Solitude-Rennen lässt sich auf das Jahr 1903 zurückdatieren, mit einem Bergsprint zunächst nur für Motorräder vom Stuttgarter Westbahnhof hinauf zum Schloss Solitude. Ab 1925 wurde aus dem Solitude-Bergrennen ein riesiger Rundkurs mit über 22 Kilometern Länge, vergleichbar etwa mit dem Nürburgring, der zwei Jahre später entstand. Ab dem Jahr 1935 wurde die Strecke verlegt und verkürzt und ging jetzt nicht mehr am Schloss Solitude vorbei. Während des zweiten Weltkrieges gab es 11 Jahre Rennpause auf der durchaus anspruchsvollen Strecke. Der ADAC als Ausrichter des deutschen Motorrad Grand Prix baute die Solitude danach kontinuierlich aus und ab 1952 bekam sie den Großen Preis von Deutschland. Unglaubliche Zuschauerzahlen von bis nahezu einer halben Million bevölkerten die Renntage der 50er Jahre.

Zu dieser Zeit erklomm NSU den Gipfel des Motorradrennsports und holte mit Werner Haas, Rupert Hollaus und H.P. Müller insgesamt fünf Weltmeistertitel. Ab 1954 begann außerdem die Dominanz von BMW bei den Gespannrennen.

Die WM-Läufe brachten alle berühmten Rennfahrer auf die Solitude, wie Geoff Duke, Umberto Masetti, Eric Oliver, Carlo Ubbiali, Bill Lomas oder Reg Armstrong. Ebenfalls ab 1954 bekam der Motorsport auf der Solitude mit der „Rallye Solitude“ außerdem noch eine weitere Komponente.

Doch auch die Formel-Rennwagen wurden zu Anfang der 60er Jahre immer mehr zur Attraktion. Bei Porsche baute man zunächst Formel 2-Rennwagen mit 1,5-Liter-Motoren. Rennidol Hans Herrmann fuhr einen davon im Jahr 1960 auf der Solitude und wurde nur knapp von Wolfgang Graf Berghe von Trips auf Ferrari geschlagen. 1961 kam erstmals die Formel 1 auf die Solitude, mit allen damaligen Stars und auch ein Porsche Werksteam war dabei. Im Jahr darauf kam Porsche mit einem neuen Achtzylinder und es gab einen Solitude-Doppelsieg mit Dan Gurney und Joakim Bonnier.

Das Solitude-Rennen 1964 gilt als eine der besten Motorsportveranstaltungen aller Zeiten. Mit Motorradweltmeisterschaftsläufen in allen sechs Klassen und sogar einem Formel 1 Grand Prix in Bestbesetzung bot dieser Renntag eine noch nie gekannte Qualität. Superstars vom Schlage Surtees, Clark, Brabham, Graham Hill, Hailwood, Redman, Read und Agostini gaben sich ein Stelldichein. Die Rekorde purzelten nur so bei den Motorrädern und bei den Rennwagen kam es zu einer kuriosen Regen-Hitzeschlacht.

Im Jahr 1965 sollte die letzte Veranstaltung auf der Solitude stattfinden. Mit Motorradläufen, Sportwagen und Formel 2 verabschiedete sich der internationale Motorsport aus dem Stuttgarter Wildpark.



Persönliche Erlebnisse:

Ab dem Jahr 2011 finden regelmäßig alle 2 Jahre die „Solitude Revival“ Rennen auf dem zuletzt bekannten Kurs über 11,7 km statt. Und auf der Start-Ziel-Geraden wird im Jahr 2021 die Runde 15 des „Glemseck 101“, einer traditionellen Motorradveranstaltung über 1/8 Meile, ausgetragen.

Neben soviel Motorsport hat Stuttgart als charmante Landeshauptstadt aber auch noch viele andere Sehenswürdigkeiten und Attraktionen zu bieten. Die Wilhelma verzaubert z. B. mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt, weltbekannte Musicals begrüßen die Kulturliebhaber und die Heimat von Ritter Sport erwartet die Schokoladenfans.


Tour

Anreisetag
Individuelle Anreise mit dem Pkw oder Motorrad – Check-in in Ihrem gebuchten „V8 Hotel“. Je nach Ankunftszeit besuchen Sie u. U. noch eines der berühmten Musicals in der Stadt – wir helfen Ihnen gerne bei der Buchung der Tickets!

Vor Ort
Sie erkunden die „Solitude“ auf eine ganz besondere Weise – bei einer chauffierten Tour über die Rennstrecke in einem MORGAN THREEWHEELER (hier kann je eine Person als Beifahrer mitfahren).

Alternativ entdecken Sie die „Geheime Rennstrecke“ allein mit Hilfe des Roadbooks. Wenn Sie dieses Erlebnis mit einem besonderen Fahrzeug krönen möchten, buchen Sie doch einfach einen Oldtimer (Fahrzeuge, Preise und Verfügbarkeit auf Anfrage – fordern Sie Ihr persönliches Angebot an. Angebot kann nach Region variieren, manche Fahrzeuge werden mit Chauffeur bereitgestellt.)

Genießen Sie die Zeit vor Ort und begeben Sie sich auch auf individuelle Entdeckungstouren. Am Nachmittag besuchen Sie die Museen von Mercedes und Porsche sowie die Motorworld Region Stuttgart und tauchen vollends ein in die Legenden des Motorsports.

Abends erwarten wir Sie im „Club Solitude“ zum Abendessen, wo Sie Ihren spannenden Tag gemütlich ausklingen lassen können.

Abreisetag
Individuelle Rückreise mit dem Pkw oder Motorrad


Ihr GasTgeber:

4*-Hotel V8 Hotel, Motorworld Region Stuttgart

Relaxen in der Königsklasse!

Das außergewöhnliche Hotel befindet sich in der einzigartigen Umgebung der MOTORWORLD Region Stuttgart auf dem Flugfeld in Böblingen, dem ehemaligen württembergischen Landesflughafen. Es empfängt seine Gäste in zwei Häusern - im 2018 neu eröffneten V8 HOTEL und im V8 HOTEL Classic. Ob in der Bar, Lobby oder im Restaurant, ungezwungen stilvoll mit einer Kombination aus moderner Architektur und Retrolook - jeder Gast findet dort seinen individuellen Wohlfühlbereich. Die Epochen der automobilen Geschichte und der vielseitige Einsatz der Fahrzeuge im Laufe der Zeit spiegeln sich in der Einrichtung der Hotelzimmer in beiden Häusern wider.

Schon im Erdgeschoß, in dem sich die Lobby, das Restaurant, die Bar und Verkaufsflächen für hochwertige Oldtimer und Highend-Sportwagen befinden, werden automobile Schätze in den Vordergrund gestellt. Das Atrium verbindet Tiefgarage, Lobby und die Galerie auf der untersten Ebene. Über den folgenden 4 Stockwerken mit den Themenzimmern befinden sich im 6. OG die Bereiche Wellness und Fitness. Genießen Sie den Ausblick aus der Panoramasauna und die Abkühlung auf der Terrasse.

In jedem Zimmer werden Sie zahlreiche Details entdecken, auch die Badezimmer sind themenbezogen gestaltet. Zur Ausstattung gehören ebenso Highspeed-Internet, USB-Anschluss, Flatscreen-TV sowie eine Kaffee- und Teestation.

Eigene Bewertung schreiben
Nur eingetragene Benutzer können Rezensionen schreiben. Bitte einloggen oder erstellen Sie einen Account